Samstag, 21. Mai 2016

[Rezension] Selection Band 1

Titel: Selection
Autor: Kiera Cass
Verlag: S. Fischer Verlage
Seiten: 366
Preis: 16,99 [D] (Hardcover)
           17,50 [A]
ISBN: 978-3-7373-6188-0

Inhalt:
35 Mädchen. Eine Krone. Die Chance ihres Lebens.
Die Chance ihres Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Das Königreich Illeá:
Illeá ist, nach dem Krieg, das neue Amerika. Gregory Illeá gründete es. Aus dieser neuen Revolution geht das Kastensystem hervor. Dieses besteht aus acht Kasten, wobei die höchste die Eins ist und Acht die niedrigste. Zur ersten Kaste gehören hauptsächlich die Adligen wie die Königsfamilie. In Kaste zwei leben Berühmtheiten wie Schauspieler, Politiker oder Models und in der dritten Kaste Akademiker wie beispielsweise Erfinder, Lehrer oder Ärzte. Kaste vier birgt Geschäftsleute, darunter Bauleiter, Immobilienmakler und Fabrikarbeiter. Künstler wie Sänger, Tänzer und Maler wohnen in der fünften Kaste und Arbeitnehmer, darunter Sekretärinnen, Haushälterinnen oder auch Bedienstete des Königshauses gehören zu Kaste sieben. Die achte Kaste ist eigentlich keine richtige Kaste, denn dazu gehören Rebellen, Obdachlose und generell alle, die verlassen oder verwaist sind oder Verrat an der Krone begangen haben. Sie sind arbeitsunfähig und müssen betteln.
Regiert wird Illeá derzeitig von König Clarkson und Königin Amberly Schreave.

Protagonisten:
America Singer ist Protagonistin und eine der 35 ausgewählten Mädchen, die am Casting teilnehmen dürfen. Bevor sie für das Casting ausgewählt wurde gehörte sie zu Kaste fünf und war Musikerin, die mit Talenten wie Klavier oder Violine spielen sowie singen Geld verdiente. Mit ihrer Teilnahme stieg sie automatisch in Kaste drei auf. Zu Beginn des Buches ist sie ziemlich schüchtern und unsicher, und will überhaupt nicht am Casting teilnehmen, geschweige denn zu den 35 ausgewählten Mädchen gehören. Im Laufe der Buchreihe wird sie jedoch immer selbstbewusster, wilder und stürmischer und sie redet, vor allem mit Prinz Maxon, ohne darüber nachzudenken, welche Konsequenzen das mit sich ziehen würde. Ihre Beziehung zu Maxon ist eher freundschaftlicher Art, zum Teil da sie sich einredet ihn nicht zu mögen und teils, weil sie Aspen noch liebt. Außerdem findet sie das Casting lächerlich und oberflächlich, ändert ihre Ansicht aber als sie Maxon besser kennenlernt. Mir war sie von Anfang an sympathisch und das hat sich auch nicht geändert.
   
Maxon Schreave ist Prinz von Illeá und somit Thronfolger. Er ist von America angetan und versucht ihr das Leben im Schloss zu erleichtern. Jedoch kann er überhaupt nicht mit weinenden Mädchen umgehen, was America amüsant findet. Mit seinen honigblonden Haaren und braunen (schokoladenbraunen) Augen ist er doch ziemlich attraktiv und auf seine Weise schön.

Meine Meinung:
Dieses Buch hat mich wirklich überrascht, denn zu Anfang war ich wirklich skeptisch und wahrscheinlich eine der letzten, die diese Reihe gelesen hat. Aber der Schreibstil von Kiera Cass sowie der so gut ausgearbeitete Inhalt hat mich einfach mitgerissen und ich habe das Buch innerhalb eines Tages "verschlungen". Zudem finde ich den politischen Hintergrund des Kastensystems und die damit verbundenen Rebellen wirklich faszinierend. So wird gleichzeitig auch noch Spannung erzeugt und man ist nicht nur auf das Casting fokussiert. Die Beziehung zwischen Maxon und America finde ich persönlich sehr amüsant und vor allem die Art wie sie mit ihm umgeht. Sie ist gut zu vergleichen mit einer Blume, die sich langsam öffnet.
Man kann in die Welt, die Gefühle und das Leben von America eintauchen und selbst ein bisschen vom Prinzessinnen-Sein träumen. Ich empfehle es wirklich jedem, der gerne romantische und spannende Bücher mag.
Dieses Buch gehört - wie die restlichen Bände auch - jetzt zu meinen absoluten Lieblingen und nicht zuletzt wegen des fantastischen Inhalts und des wunderschönen Covers gebe ich dem Buch 5/5 Sternen.

Cover 5/5
Inhalt 5/5
Schreibstil 5/5

5/5 Sternen




Kommentare:

  1. Hey,
    Ich finde die Rezension echt sehr gut :) Die Selection Reihe habe ich auch erst vor einem halben Jahr gelesen, und ich fand sie auch so toll :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    Ich finde die Rezension echt sehr gut :) Die Selection Reihe habe ich auch erst vor einem halben Jahr gelesen, und ich fand sie auch so toll :)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezension! Muss die Reihe auch unbedingt noch lesen.

    Liebe Grüße
    Yasmina

    www.yasminaswonderfulbook.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Yasmina,
      das musst du unbedingt :)

      Liebe Grüße
      Bianka

      Löschen